• Käuferschutz

    Trusted Shop zertifiziert mit Käuferschutz

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Airhockey Regeln

Auch beim Airhockey gibt es natürlich Regeln. Normalerweise ist Air hockey ein sehr individuelles Spiel, das heißt, man kann gewisse Regeln auch vor jedem Spiel auf sein Belieben hin verändern. Es gibt allerdings einige Grundregeln, die aus den USA übernommen wurden. Dort gibt es ein richtiges Regelwerk für Airhockey und dieser Sport wird sogar auf Turnierebene ausgeübt. Im Folgenden zeigen wir dir ein paar Auszüge der Spielregeln für Airhockey:

  • Wenn der Puck in das Tor eines Spielers fällt, erhält der Gegner einen Punkt. Es sei denn, der offensive Spieler hat während oder vor dem Schuss ein Foul begangen
  • Der Spieler, der ein Gegentor kassiert, erhält für den nächsten Aufschlag den Puck
  • Der Puck darf erst mit der Hand berührt werden, wenn er im Tor landet
  • Wer zuerst sieben Punkte erzielt, ist der Gewinner des Spiels
  • Nach jeder Partie wechseln die Spieler die Tischseite
  • Jeder Spieler darf beim Spiel nur einen Schläger auf dem Spielfeld haben. Wer sich nicht daran hält, begeht ein Foul und wird mit Puckverlust bestraft
  • Der Puck darf mit jedem beliebigen Teil des Schlägers getroffen werden
  • Der Puck darf nicht "getoppt" werden, indem der Schläger angehoben und auf den Puck gelegt wird. Sollte ein Spieler sich dieser Regel während des Spiels widersetzen, wird er mit einem Foul belegt und mit Puckverlust bestraft. Die Verwendung des Schlägers, um einen Puck aus der Luft zum Tisch oder zum Tor des Gegners zu bringen, ist kein Regelbruch
  • Zu jedem Zeitpunkt darf nur ein Puck im Spiel sein
  • Sieben Sekunden: Das ist die Zeit, die ein Spieler hat, um einen Schlag auszuführen, der die Mittellinie überschreitet. Diese Zeit beginnt, sobald der Puck auf der Seite des betreffenden Spielers eintrifft. Ein Verstoß gegen diese Regel ist ebenfalls ein Foul und wird mit Puckverlust bestraft
  • Sollte der Puck die Mittellinie in irgendeiner Weise berühren, dürfen beide Spieler den Puck spielen
  • Die Standposition jedes Spielers ist relativ egal. Es gibt hierbei eigentlich nur eine Regel: Jeder Spieler muss auf seiner Seite bleiben und darf die Mittellinie nicht überschreiten
  • Berührt ein Spieler mit dem Körper oder seiner Kleidung den Puck, begeht er ein Foul und wird mit Puckverlust bestraft
  • Jedem Spieler steht pro Spiel eine Auszeit zu, welche aber nicht länger als 10 Sekunden dauern darf
  • Eine Auszeit kann man nur nehmen, wenn man selbst im Puckbesitz ist oder der Puck sich außerhalb des Spielfeldes befindet
  • Die Auszeit muss klar angezeigt werden, damit der Gegner und ggf. der Schiedsrichter die Absicht der Unterbrechung verstehen
  • Kassiert ein Spieler ein Gegentor, muss er den Puck innerhalb von zehn Sekunden wieder ins Spiel bringen. Die Zeit läuft ab dem Moment, in dem der Puck vollständig durch das Tor gefallen ist und dem Spieler zur Entnahme wieder zur Verfügung steht. Nimmt der Spieler, der das Gegentor kassiert hat, eine Auszeit, wird diese Regel ausgesetzt
  • Ein Foul wird, wie oben bereits beschrieben, immer mit Puckverlust bestraft