• Käuferschutz

    Trusted Shop zertifiziert mit Käuferschutz

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Bye Bye, Automaten-Hoffmann. Hallo, Sportime! Automaten-Hoffmann ist jetzt Sportime » mehr erfahren

Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X YZ

1
1/4-BSF

Die Bezeichnung 1/4-BSF ist für 8 mm Spitzen (Gewinde 6 mm) und wird für die schweren Darts verwendet, deren Schwerpunkt sehr weit vorne an der Spitze liegt.


2
2BA

2ba Dartspitzen haben ein Gewinde Durchmesser von 6 mm. Dartspitzen mit 2ba Gewinde werden am häufigsten verwendeten und sind für die meisten Dartpfeile geeignet.
Mit einem kleinen Gewinde kann ein dünneres Barrel verwendet werden.


A
Auffangfeld

Der Sinn des Auffangfeldes liegt darin, Fehlwürfe sicher abzufangen und somit das Abprallen der Darts zu verhindern, die die Scheibe nicht treffen. Außerdem schützt ein Auffangfeld eure sonstige Einrichtung vor Schäden durch die verworfenen Darts.


B
Barrel

Ein Barrel ist das Herzstück eines jeden Darts. Es gibt viele verschiedene Formen von Barrels. Jeder Spieler kann seinen Barrel, ganz nach seinen Vorlieben wählen. Es kommt bei der Wahl besonders darauf an, wie der Barrel in der Hand liegt.

Bouncer

Als Bouncer bezeichnet man es, wenn ein Dartpfeil vom Board abprallt und nicht stecken bleibt. Für einen Bouncer erhält man beim Steeldart also folglich keine Punkte.


Brass

Brass ist das englische Wort für "Messing". Die Barrels von Brass-Darts bestehen somit aus diesem Metall. Weil dieses Metall in der Verarbeitung sehr günstig ist, sind auch die Darts preiswerter. Ambitionierte Spieler sollten allerdings Darts mit einem hohen Tungsten-Anteil verwenden.


C
Coiled Leash

Auch Spiral Leash: Spiralförmig aufgerolltes Sicherheitsband beim Stand up Paddling, das der Paddler an Wade oder Fußgelenk befestigt und so im Falle eines Sturzes nicht vom Board getrennt wird. Für den Einsatz im Flachwasser.

Cricket

Als "Cricket" bezeichnet man im Dartsport ein Trainingsspiel, bei dem die Zahlen 20 bis 10 je dreimal getroffen werden müssen. Ist ein Feld dreimal getroffen und wird erneut geworfen, so werden die entsprechenden Punkte auf das Konto des Spielers gutgeschrieben, vorausgesetzt der Gegenspieler hat dieses Feld noch nicht dreimal getroffen. Es gewinnt derjenige, der als Erster alle genannten Felder dreimal getroffen und anschließend am meisten Punkte erzielt hat. Ein Single bedeutet hierbei einen Treffer, Double ist gleichbedeutend mit zwei Treffern und Triple wird als drei Treffer gewertet. Im Softdart gibt es zusätzlich noch andere Versionen des Spiels.


D
Double

Als "Double" bezeichnet man die Doppelfelder auf dem Dartboard. Es handelt sich hierbei um den äußeren, farblich markieren Ring auf dem Dartboard. Trifft man das Doppelfeld, zählen die Punkte, die man wirft, doppelt. Genaueres dazu (z.B. wie ihr eure Doppelstärke trainieren könnt) erfahrt ihr auch in unserem "Dart-Ratgeber".

Double Layer

Die Doppelschicht bei SUP-Boards sorgt für:

  • 15% mehr Steifigkeit
  • Weniger Wasserreibung
  • Mind. 10% höhere Paddelgeschwindigkeit
  • Bessere Dichtheit
  • Bessere UV-Beständigkeit
  • Längere Materiallebensdauer

Drop Stitch

Die Drop Stitch Light Technology ist eine hochwertige und tragbare Konstruktion aus 5 Schichten:

  • 1. Doppelwandiger Stoff mit Fallstichkern
  • 2. Leichte und bedruckte Planenschicht
  • 3. Erste Schicht PVC
  • 4. Zweite Schicht PVC
  • 5. EVA Fußpad

E
E-Dart

Als E-Dart (oder auch Softdart) bezeichnet man die Spielweise auf elektronische Dartscheiben. Bei dieser Variante des Dartspiels muss man nicht selber mitrechnen, sondern der E-Dart-Automat oder das E-Dartboard übernimmt das Rechnen selbst. E-Dart sollte man stets nur mit Softdart-Pfeilen spielen, da man ansonsten die Elektronik der Boards schnell kaputt macht.


F
Flight

Ohne Flights würden die Darts nicht fliegen. Der Flight wird am oberen Ende auf den Schaft gesteckt. Es gibt Flights in vielen verschiedenen Formen. Die Wahlmöglichkeiten sind deshalb vielfältig. Es gibt längliche, runde, eckige, dicke und eher dünnere Flights.

Fusion-Technologie

Technologie zum Herstellen von robusten, 2-lagigen PVC-Boards (Double Layer). Diese sind auf einem 1000 Denier-Textilmaterial (das robusteste und steifste Material auf dem Markt) mit einer extrem hohen Anzahl an Drop Stitch Fäden aufgesetzt.


G
Game On

Der Schiedsrichter des Dartspiels gibt mit dem "Game On" das Board frei und startet mit dieser Aussage das Spiel.


H
Highfinish

Als "Highfinish" bezeichnet man das beenden eines Legs mit einer Zahl von über 100 Punkten. In der Regel benötigt man dafür ein "Single-", ein "Triple-" und ein "Doppelfeld". Beim Steeldart muss ohnehin zum beenden jedes Legs ein Doppelfeld getroffen werden.


I
Inflatable

Inflatable SUP-Boards sind im Gegensatz zu Hardboards aufblasbar. Damit lassen sie sich bequem in einem großen Rucksack, Trolley o.Ä. transportieren. Zudem sind die ISUPs unempfindlicher gegen die Stöße stumpfer Gegenstände. Stürze auf das Brett tun zudem nicht so weh.

ISUP

Inflatable SUP-Boards sind im Gegensatz zu Hardboards aufblasbar. Damit lassen sie sich bequem in einem großen Rucksack, Trolley o.Ä. transportieren. Zudem sind die ISUPs unempfindlicher gegen die Stöße stumpfer Gegenstände. Stürze auf das Brett tun zudem nicht so weh.


ITTF

Die International Table Tennis Federation (ITTF) ist seit 1986 der Dachverband aller nationalen Sportverbände für Tischtennis. Der ITTF richtet u.a. auch die Tischtennis-Weltmeisterschaften aus und ist an der Verbesserung zahlreicher Tischtennis-Produkte beteiligt.


J
J-Stroke

Der J-Stroke stammt bezeichnet eine Paddeldrehung, die das Heraus- und wieder nach vorne Führen des Paddels nach dem Zug vereinfacht. Er dient dazu, die Bordspitze am Ende des Paddelzugs wieder in die gerade Position zu lenken, bevor man zum nächsten Zug ansetzt.


K
Kork

Unter Kork versteht man das Material aus der Rinde der Korkeiche. Unter anderem benutzt man dieses Material auch für die klassischen Korken in Weinflaschen.


L
Leg

Ein "Leg" gewinnt man beim Dart, wenn man die erforderliche Punktzahl (meist 501 Punkte) komplett herunterspielt und dies eher schafft, als der Gegner. 


M
Mad House

Das Mad House (dt. verrücktes Haus) ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Doppel 1. Auf diesem Feld will nämlich kein Dartspieler landen.

Major-Turnier

Ein Major-Turnier ist ein großes, meist internationales Turnier, welches viel Preisgeld oder viele Punkte für die Weltrangliste bringt. Viele Major-Turniere werden auch im Fernsehen übertragen.


Master Out

Master Out ist eine Bezeichnung für eine vorgeschriebene Variante des Checkouts, bei dem zum Ende des Spiels ein Doppelfeld, ein Treble oder das Bullseye getroffen werden muss.

Michael van Gerwen

Michael van Gerwen dominiert seit einiger Zeit das Turniergeschehen bei der PDC. Er ist mehrmaliger Weltmeister und hat jedes bedeutende Turnier bei der PDC mindestens einmal gewonnen.


N
Nine-Dart-Finish

Das Nine-Dart-Finish (dt. Neundarter oder 9-Darter) ist das perfekte Spiel im Dart. Hierbei werden lediglich neun Pfeile benötigt, um die 501 Punkte auf 0 zu Spielen. Der am häufigsten gespielte Weg sind zwei aufeinanderfolgende 180er und ein 141er Finish zum Leg-Gewinn. Bei einigen Turnieren gibt es für das erzielen eines 9-Darters auch noch ein Bonuspreisgeld.

No score

Mit drei Pfeilen werden keine Punkte erzielt. Das kann zum Beispiel durch Bouncer, übertreten der Abwurflinie, das überwerfen der Restpunktzahl oder das verfehlen des Dartboards passieren.


O
Oche

Als Oche bezeichnet man die Abwurflinie beim Dart. Diese ist 2,37 Meter vom Board entfernt.

Order of Merit

Die "Order of Merit" ist eine Weltrangliste, die nach eingespieltem Preisgeld sortiert wird. Umgangssprachlich sagt man deshalb anstatt Welt- auch oft Geldrangliste.


P
PDC

PDC steht für "Professional Darts Corporation". Die PDC ist neben der WDF einer der beiden Welt-Dartverbände. Alle prestigeträchtigen Turniere, die hierzulande im TV übertragen werden, sind PDC-Turniere. Die PDC gilt demnach auch als der Verband für Dart-Profis.

Phil Taylor

Phil Taylor ist zweifelsohne das Aushängeschild der Sportart Darts. Er ist 16-maliger Weltmeister und hat nahezu jedes Turnier mindestens einmal gewonnen. Anfang 2018 beendete er seine Profi-Karriere, ist aber seitdem noch ein gern gesehener Gast auf Show-Turnieren oder Exhibitions.


Q
Quick Release

Schnell zu öffnender Verschluss für Flüsse oder Wildwasser, um ein Mitziehen durch die Strömung zu verhindern. Durch den Schnellverschluss kann nach Stürzen schnell die Verbindung zum SUP-Board getrennt werden.


R
Robin Hood

Einen Treffer, der auf einem anderen Dart landet und dort im Flight oder Schaft stecken bleibt, bezeichnet man als "Robin Hood".

Round Robin

Als Round Robin bezeichnet man eine Trainings- oder Turniervariante, bei der jeder Spieler gegen jeden anderen Spieler antritt.


S
Schaft

Der Schaft ist das Verbindungsstück zwischen dem Barrel und Flight. Durch den Schaft hat man eine größere Grifffläche des Pfeils und kann den Wurf besser kontrollieren. Schäfte gibt es aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Größen.

Sisal

Sisal-Fasern sind jene Naturfasern, aus denen ein gutes Dartboard besteht. Die Fasern werden zusammengepresst und ermöglichen es, dass sich das Loch, welches sich auftut, wenn man einen Dart aufs Board wird, von allein wieder verschließt. Somit kann man diese Boards länger benutzen.


Softdart

Als Softdart-Pfeil bezeichnet man einen Dartpfeil mit einer Kunststoff-Spitze. Diese Art von Darts benutzt man zum Spielen auf elektronische Dartscheiben oder E-Dart-Automaten.

Spider

Die dünnen Drähte, die bei einer Dartscheibe die einzelnen Segmente begrenzen, werden als „Spider“ bezeichnet. Im Laufe der Jahre wurden die Drähte immer dünner um mehr Treffer in den schmalen Dreifach- und Doppelfeldern zu ermöglichen.


Spiral Leash

Auch Coiled Leash: Spiralförmig aufgerolltes Sicherheitsband beim Stand up Paddling, das der Paddler an Wade oder Fußgelenk befestigt und so im Falle eines Sturzes nicht vom Board getrennt wird. Für den Einsatz im Flachwasser.

Steeldart

Ein Steeldart ist ein Dart mit einer Metallspitze. Diese Art von Darts sollte man ausschließlich auf Dartscheiben aus Kork oder Sisalfasern werfen. E-Dartboards würden von diesen Darts kaputt gehen.


T
Treble

Als Treble bezeichnet man den inneren, schmalen Segmentring der Dartscheibe, bei dem jeder Treffer den dreifachen Punktewert zählt.

Tungsten

Tungsten ist die englische Bezeichnung für das Metall Wolfram. Gute Darts haben einen hohen Anteil an Tungsten. Die erhöhte Dichte des Wolframs ermöglicht ein höheres Wurfgewicht, ohne, dass der Barrel des Darts dicker wird.


U
Unicorn

Unicorn Darts ist der offizielle Ausrüster der PDC. Alle bei der PDC genutzten Boards werden von dieser Firma produziert. Folglich sieht man bei TV-Turnieren auch immer die Boards von dieser Marke.


V
Ventil

Das Ventil sorgt bei aufblasbaren SUP-Boards für den Durchlass der Luft beim Aufpumpen und beim Ablassen.

Volumen

Das Volumen wird in der Regel in Litern angegeben und beziffert das Fassungsvermögen der Luftkammern bei aufblasbaren SUP-Boards.


W
WDF

WDF ist die Abkürzung für "World Darts Federation". Die WDF ist der offizielle Welt-Dachverband des Dartsports und verfolgt das Ziel, die Sportart weltweit bekannter zu machen und seine Anerkennung als offizielle Sportart voranzutreiben.


X
Xstrong edge

Herstellungstechnologie, die die SUP-Kanten schmaler und robuster macht - für noch mehr Härte und Steifigkeit. Das Board erscheint zudem wie aus einem Guss.


Z
Zelluloid

Seit 2017 werden keine Tischtennisbälle mehr aus Zelluloid hergestellt, weil Zelluloid als hochentflammbar und somit nicht mehr als transportfähig gilt.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr