• Käuferschutz

    Trusted Shop zertifiziert mit Käuferschutz

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Kastaplast Kaxe, K1 Soft, Midrange, 6/4/0/3

Produktinformationen
Neu
Bilder folgen in Kürze
Gewicht, Farbe Preis ( Stück ) Lieferzeit Menge ( Stück )
174 g, Rose W0-553346509 * € 17,99
Lieferzeit
Sa. 15.10 - Mo. 17.10
174 g, Neongreen W0-553346512 * € 17,99
Lieferzeit
Sa. 15.10 - Mo. 17.10
174 g, Polar White W0-553346525 * € 17,99
Lieferzeit
Sa. 15.10 - Mo. 17.10
172 g, Butter W0-553346538 * € 17,99
Lieferzeit
Sa. 15.10 - Mo. 17.10
172 g, Clay W0-553346541 * € 17,99
Lieferzeit
Sa. 15.10 - Mo. 17.10

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. , zzgl. Versandkosten


Sportime - DG1- Midrange Driver Sportime - DG2- Speed 6 Sportime - DG3 - Glide 4 Sportime - DG4- Turn 0 Sportime - DG5 - Fade 3

Produktbeschreibung

Die Kastaplast Kaxe K1 wird für ihre sehr berechenbare Flugbahn geschätzt. Daher kommt sie in vielen Situationen auf dem Kurs zum Einsatz. Aufgrund der schlanken Proportionen und ihrer dezenten Stabilität fliegt sie wunderbar bei Wind, ohne dabei sehr overstable

Flugeigenschaft einer Disc, die besagt, dass die Disc tendenziell eher nach links abdreht. Wird auch überstabil genannt. Overstable Disc neigen eher zum Kurvenflug im Turn und Fade.

zu werden. Eine sehr gut nutzbare Scheibe, die von vielen Spielern als Control Disc favorisiert wird. Man sollte allerdings schon etwas Erfahrung gesammelt haben um ihr volles Potential ausschöpfen zu können.

Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.

: 6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.

: 4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.

: 0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.

: 3

Material: K1 Soft
K1 Soft ist ähnlich wie K1, aber flexibler und griffiger. Wie bei K1 gibt es diesen Kunststoff sowohl in durchsichtigen als auch in durchgehenden Farben.

Technische Details

3346509: 174 g, Rose
Gewicht
174 g
Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.


6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.


4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.


0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.


3
3346512: 174 g, Neongreen
Gewicht
174 g
Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.


6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.


4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.


0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.


3
3346525: 174 g, Polar White
Gewicht
174 g
Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.


6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.


4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.


0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.


3
3346538: 172 g, Butter
Gewicht
172 g
Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.


6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.


4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.


0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.


3
3346541: 172 g, Clay
Gewicht
172 g
Speed

Speed gibt, von 1 bis 14, an wie schnell eine Disc maximal fliegen kann. Es ist die 1. Zahl der vier Kennzahl auf allen Discgolf Discs und auch die Basis für die anderen Werte. Denn wenn man es nicht schafft die Disc mit dem angegebenen Speed zu werfen, so treten auch die anderen Eigenschaften nicht ein. Gerade für Anfänger sind daher Discs mit weniger Speed von Vorteil, da erst geübte Werfer wirklich hohe Wurfgeschwindigkeiten erreichen können. Dann können jedoch, mit einer hohen Speed Zahl, hohe Fluggeschwindigkeiten und somit deutlich mehr Reichweite erzielt werden.


6
Glide

Glide ist die 2. Kennzahl auf einer Disc und gibt die Gleiteigenschaften an. Je höher, von 1 bis 7, der Wert ist desto länger gleitet eine Disc. Sie hat somit mehr Auftrieb und Reichweite. Dadurch wird sie aber auch anfälliger für stärkeren Wind. Weiterhin kann eine Disc mit einem höheren Wert eher über das Ziel hinausgleiten.


4
Turn

Turn gibt an wie sich eine Disc in der Hauptflugphase, zwischen Abwurf und vor der Fade Phase (der Schlussphase), verhält. Bei dieser 3. Kennzahl beim Discgolf kann ein Wert von -6 bis +1 auf der Disc stehen. Die Werte bezeichnen, wie stable ein Flug ist, -6 wäre sehr understable und +1 overstable. Das wiederum besagt, wie weit die Disc nach rechts abdreht (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf). Grob gesagt fliegt die Disch bei einem Wert von 0 geradeaus, bei -6 eine deutliche Rechtskurve und bei +1 eine Linkskurve.


0
Fade

Fade ist die 4. Kennzahl auf einer Disc. Sie gibt an wie sich eine Disc in der Schlussphase des Fluges und somit bei langsamer Fluggeschwindigkeit, bis zur Landung, verhält. Der Fade Wert kann im Bereich von 0 bis 5 liegen. Je höher der Wert, desto eher wird die Disc (bei einem rechtshändigen Rückhandwurf) am Ende eine Linkskurve fliegen. Bei Fade 5 fliegt sie also eine starke Linkskurve und bei Fade 0 wird sie fast nicht faden und am Ende geradeaus fliegen.


3
Produktbewertungen
Noch keine Bewertungen vorhanden.
Fragen und Antworten